Ausbildung zum „Fachkundigen für Hochvolt-Systeme“ an Kraftfahrzeugen

Innovative Schulung der Nutzfahrzeug-Fachkräfte von IVECO Süd-West an der Heinrich-Lanz Schule I

Kfz-Mechatroniker, Werkstattleiter, Diagnosespezialisten und Verkäufer für neue Nutzfahrzeuge wurden an der Heinrich-Lanz-Schule I in Mannheim zum Fachkundigen für Hochvoltsysteme weitergebildet. Die motivierten Lehrgangsteilnehmer kamen von den Nutzfahrzeug-Werkstätten aus Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Mainz und Kaiserslautern. Die beiden Hochvolt-Trainer Wolfgang Sippel und Andre Eller leiteten das zukunftsorientierte Hochvolttraining und nahmen die gesetzlich geforderte Abschlussprüfung der Nutzfahrzeug-Techniker ab.
„Als Kompetenzzentrum für fahrzeugtechnische Berufe in der Metropolregion Rhein-Neckar-Odenwald ist die Heinrich-Lanz Schule I in Mannheim auf die neuen emissionsfreien Antriebe für Kraftfahrzeuge personell sowie vom technischen Segment sehr gut ausgestattet“, sagte Schulleiter Klaus Zeimer sichtlich zufrieden.
Wolfgang Sippel und Andre Eller erklärten, dass die Schulungsteilnehmer nach bestandener Abschlussprüfung an allen Kundenfahrzeugen die entsprechenden Hochvoltsysteme freischalten dürfen. Ebenfalls sind die Hochvolt-Fachkräfte zum Arbeiten an den besagten Fahrzeugen berechtigt und nehmen die Hochvoltsysteme wieder sicher in Betrieb.
„Unsere Fachkräfte in den Werkstätten von IVECO Süd-West müssen die Hochvolttechnik im Sinne unserer Kunden sowie der zunehmenden Umweltproblematik sehr sicher beherrschen. Der neue Daily Elektric mit einer elektrischen Spannung von 380 – 400 Volt sowie einer zukunftsweisenden Natrium-Nickelchlorid Batterie ist zu 100% wartungsfrei und vollständig recyclebar“, erklärte der Serviceleiter von IVECO Süd-West Reiner Eberhahn.
Dazu weiter Schulleiter Klaus Zeimer: „Wir werden als Fahrzeugkompetenzzentrum in den nächsten Jahren erhebliche Finanzmittel in unsere Werkstätten für Hochvoltfahrzeuge und alternative Antriebssysteme investieren. Somit bereiten wir die Kfz-Betriebe in der Metropolregion Rhein-Neckar-Odenwald sowie unsere zukünftigen Kfz-Mechatroniker auf die fahrzeugtechnischen Herausforderungen bestens vor“.
Otmar Drackert



Bild Oben: Hochvoltfachkräfte aus den IVECO-Betrieben Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Mainz und Kaiserslautern an der Heinrich-Lanz Schule I in Mannheim. (v.li. Raffaele Liguori, Waldemar Frohloff, Dirk Heinrich, Stefan Hagenhoff, Andreas Erfurt, Vladimir Burlakow, Alexander Kapp, Peemann Dashtiary, Marion Hörnlein, Achim Klose und Andreas Erfurt.